Zentraler Wasserball Schiedsrichter Lehrgang mit integrierter Kampfrichterausbildung

12. August 2017

Am 18. November 2017 findet in unserer Schwimmsportschule in Übach-Palenberg ein zentraler Wasserball Schiedsrichter Lehrgang mit integrierter Kampfrichterausbildung statt. Die… >>mehr

Advertisements

Wasserball in Zahlen

2. April 2012

Zeitnehmer und Sekretäre

30. Dezember 2008

[ siehe FINA Wasserballregeln hier ]

WP 9 Zeitnehmer
9.1 Die Pflichten der Zeitnehmer sind :
(a) die genaue Zeit des tatsächlichen Spieles, der ”Time out’s” und der Pausen zwischen den
Spielabschnitten zu stoppen;
(b) die Zeit des ununterbrochenen Ballbesitzes jeder Mannschaft gemäss Regel WP 20.17 zu
stoppen;
(c) die jeweiligen Zeiten des oder der gemäss den Regeln ausgeschlossenen Spieler, sowie die
Wiedereintrittszeiten dieser Spieler oder der betreffenden Austauschspieler, zu notieren;
(d) die letzte Minute eines Spieles oder der zweiten Verlängerungsperiode hörbar anzuzeigen;
(e) mit einer Pfeife das Ende der ”Time out’s” zu signalisieren.
9.2 Einer der Zeitnehmer hat mit einer schrillen Pfeife (oder einem anderem Signal, das aber hörbar und
akustisch von der Schiedsrichterpfeife unterschieden werden kann) unabhängig vom Schiedsrichter das
Ende eines jeden Spielabschnittes anzuzeigen.
Dieses Signal hat sofortige Wirkung, ausgenommen:
(a) bei gleichzeitigem Pfiff eines Strafwurfes durch den Schiedsrichter, wobei der Strafwurf gemäss
den Regeln ausgeführt werden muss;
(b) wenn sich der Ball im Flug befindet und dabei die Torlinie überquert; in diesem Falle ist der
Torgewinn zu gewähren.

WP 10 Sekretäre

10.1 Die Pflichten der Sekretäre sind:
(a) den Spielbericht zu führen. Dieser muss die Namen der Spieler, die erzielten Tore, die ”Time
out’s”, alle schweren Fehler und Strafwürfe sowie die persönlichen Fehler, die gegen einen
Spieler angeordnet werden, enthalten.
(b) die Zeit der ausgeschlossenen Spieler zu kontrollieren, und durch Heben der mit der Kappenfarbe
übereinstimmenden Flagge die Erlaubnis zum Wiedereintritt zu geben, wenn die Zeit der
Strafe abgelaufen ist, ausser wenn der Schiedsrichter das Zeichen zum Wiedereintritt des ausgeschlossenen
Spielers oder eines Austauschspieler anordnet, sobald dessen Mannschaft den
Ballbesitz wiedererlangt hat.
(c) durch die rote Flagge und einen Pfiff jeden regelwidrigen Eintritt, bzw. jedes regelwidrige Verlassen
des Spielfeldes eines ausgeschlossenen Spielers oder Austauschspielers anzuzeigen, vor
allem auch nach einem diesbezüglichen Signal des Torrichters; dadurch wird das Spiel sofort
unterbrochen.
(d) unverzüglich den gegen einen Spieler verhängten dritten persönlichen Fehler wie folgt anzuzeigen:
(i) mit der roten Flagge, wenn der dritte persönliche Fehler ein Ausschluss ist;
(ii) mit der roten Flagge und einem Pfiff, wenn der dritte persönliche Fehler ein
Strafwurffehler ist.


Wasserball in Zahlen

29. Dezember 2008

Wasserballregeln in Kurzform

9. Dezember 2008

Wer endlich wissen will was der „weiße Riese“ alles pfeifen darf und was „Rotkäppchen“ alles tun darf im Vergleich zu den „Weiß“ und „Blau“-Käppchen der sollte mal die Kurzform bei den Düsseldorfer Wasserballer lesen.


Sekretärausbildung 2009

19. November 2008

Nach dem letzten Spiel hat uns der Schiedsrichter Georg Wienkötter – der gleichzeitige Fachwart Wasserball im Bezirk ist  – angeboten eine Sekretärausbildung durchzuführen. Voraussetzung sind ca. 12 Teilnehmer aus mehreren Vereinen. Die Ausbildung soll mit einem praktischen Teil bei einem Turnier ergänzt werden. Termin Anfang nächsten Jahres – Teilnehmer vorausgesetzt.

Wir sollten über den reinen Sekreträr-Tisch hinaus natürlich auch ein paar „aktive“ Spieler als Reserve ausbilden. Ausserdem können Regelkenntnisse nie schaden.

Wer würde noch mitmachen wollen ? ich für meinen Teil interpretieren eine solche Zusage nicht als Dauerverpflichtung zum Dienst am Tisch.


Bildungsangebote des SV NRW 2009

4. November 2008

Seit Mitte Oktober stehen Ihnen die Bildungsangebote 2009 des Schwimmverbandes NRW online zur Verfügung. Anmeldungen zu allen Maßnahmen sind seit der Veröffentlichung möglich. Weitere Angebote und eine Reihe von Bildungsangeboten der Bezirke im Jahre 2009 werden wir an gleicher Stelleveröffentlichen.

Alle Bildungsangebote 2009 mit entsprechenden Suchfunktionen finden Sie hier: http://www.swimpool.de/ausfortbildung/2009.php