1. Teilnahme am Dieter Mark Gedächsnispokal

9. Juli 2019

Die SGW Hagen spielte erstmals in der Pokalendrunde im Bezirk Südwestfalen.

Es war schon eine tolle Premiere. Erstmals konnte sich die SG Hagen Wasserball für die Endrunde des Dieter Mark Gedächnis Pokal qualifizieren. In der 1. Runde schlugen die Hagener Wasserballer den SV Aegier Arnsberg überlegen mit 17:5 Toren. Später in der zweiten Runde wurde dann die spielstarke Mannschaft aus Lüdenscheid als Gegner ausgelost. Abermals konnte sich die Mannschaft von Trainer Klaus Schäfer mit 13:5 Toren souverän durchsetzen. Damit war die Endrunde des Pokals erreicht.

Am Wochenende ging es dann an 2 Tagen zur Endrunde beim SGW Iserlohn. Die ausgelosten Gegner waren die 2. Mannschaft des 2.-Bundesligisten SGW Iserlohn sowie Blau Weis Bochum II und IV.
Die SGW Hagen mußte im ersten Spiel gegen BW Bochum II antreten . Nach gutem ausgeglichenem Beginn merkte der Trainer Klaus Schäfer schnell, dass durch die beruflich fehlenden Spieler der Spielaufbau merklich stockte und durch Fehlpässe immer wieder Kontertore kassiert wurden.
Zum Schluss unterlag die SG deutlich mit 17:4 Toren. Im zweiten Spiel gegen den SGW Iserlohn 2 kam es dann allerdings noch schlimmer. Die Hagener unterlagen leistungsgerecht dem mehrere Klasse höher spielenden Gegner mit 23:3 Toren.

Der zweite Tag sollte dann die Wende bringen. Die Hagener spielten nun gegen Blau Weiss Bochum IV und Trainer Klaus Schäfer rechnete sich hier einen knappen Sieg aus. Im ersten Viertel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Durch drei fragliche Schiedsrichterendscheidungen gerieten die Hagener in Rückstand, konnten aber immer wieder bis zum dritten Viertel ausgleichen. Im letzten Viertel wurden dann zwei Spieler verletzt und und die SG Hagen verlor dadurch seinen geschlossenen Spielaufbau und musste sich trotz guter Leistung mit 7:4 Toren geschlagen geben.

Trainer Klaus Schäfer war trotzdem mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden und meinte: Im letzten Spiel einer langen Saison hat die Mannschaft nochmals alles gegeben.


Sieg im letzten Heimspiel: SGW Hagen 2 : SF Unna 01

7. Juni 2019

Zum Saisonende hatte die SG Hagen 2 ein Heimspiel gegen die SF Unna 01.
Trainer Klaus Schäfer hatte die Mannschaft beim letzten Training vor den schnellen Kontern gewarnt und dementsprechend auch Spielzüge trainiert. Sehr diszipliniert begannen die Hagener und nach 2 Vierteln stand es leistungsgerecht 7:5 für die SG.

Immer wieder angetrieben durch Stephan Bönisch drehten die Hagener im dritten Viertel die Hagener deutlich auf und gewannen das Viertel zum 13:8 mit 7:3 Toren. Trainer Klaus Schäfer konnte nun den lange verletzten Centerspieler Carsten Udert einsetzen, der gleich 3 Tore erzielte. Im letzten Viertel kamen die Gäste noch mal etwas heran, aber durch die gute Torwartleistung von Tiffi Doroschweski siegten die Hagener zum Saisonabschluss hochverdient mit 17:13 Toren.

Beste Torschützen waren Stephan Bönisch 6 Tore, Carsten Udert, Jan Wiggershaus 3 Tore, Sascha Dessel und Oliver Sand je 2 Tore sowie Claudio Schiffer mit einem Tor. In der Tabelle liegen die Hagener nun punktgleich mit BW Bochum V auf dem dritten Platz.


Gutes Spiel von SGW Hagen I gegen Hamm

24. Mai 2019

Die erste Mannschaft der Hagener Wasserball SG hatte sich gegen den sehr starken Gegner Rote Erde Hamm auch viel vorgenommen und startete in Bestbesetzung im Westfalenbad.
Angetrieben von Stephan Bönisch glichen die Hagener immer wieder aus und es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel.

Ab dem dritten Viertel schwanden dann die Kräfte von Rote Erde Hamm und sie glichen das durch nicht immer faire Pressdeckung aus. Der Iserlohner Schiedsrichter, der bis dahin das Spiel gut leitete, übersah leider die Fouls der immer aggressiver werdenden Hammer und ahndete dann das erste Foul der Hagener mit einer 4 Minutenstrafe. In Unterzahl konnten die Hagener dann nicht mehr gegenhalten und verloren dann erwartungsgemäß mit 12:16 Toren.

Trotzdem war Trainer Klaus Schäfer mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden und hofft auf einen Sieg im Rückspiel am Sonntag in Hamm.

Torschützen waren diesmal:
Stephan Bönisch und Chris Effele jeweils 3 Toren, Sascha Dessel 2 Tore, Marc Schäfer , Mail Hellmann, Jan Wiggershaus und Lars Papajewski jeweils 1 Tor.


SG Hagen 2: Sieg beim Spitzenreiter

24. Mai 2019

Gegen den Tabellenführer der Kreisliga musste die SG Hagen 2 in Unna antreten. Trainer Klaus Schäfer hatte die Mannschaft beim letzten Training vor den schnellen Kontern gewarnt und dementsprechend auch Spielzüge trainiert. Sehr diszipliniert begannen die Hagener und entsprechend stand es nach 2 Vierteln ausgeglichen 4:4.

Ab dem dritten Viertel drehten dann die Hagener regelrecht auf und gingen dank der Tore von Marc Schäfer und Christian Schulte erstmals in Führung. Torhüter Tiffi Doroschewski verhinderte durch eine großartige Leistung alle Konter und ließ bis zum Abpfiff keine Gegentore mehr zu.
Am Ende siegten die Hagener beim Tabellenführer fast sensationell, aber verdient mit 12:4 Toren.


Spiele der 2. Mannschaft im Mai und Juni

13. Mai 2019

Pokalspiel
Mo, 6.5.2019 20:30
SG Wasserball Hagen 2 – Wfr. Lüdenscheid
Westfalenbad

Di., 7.5.2019 20:15
Unna – SG Wasserball Hagen 2
Hallenbad „Am Bergenkamp“ Unna
Abfahrt: 19:15

So., 26.5.2019 15.30
SV BW Bochum 5- SG Wasserball Hagen 2
Abfahrt: 14:15

Mo, 3.6.2019 20:30
SG Wasserball Hagen 2 – Unna
Westfalenbad


Deutlicher Sieg im Pokalspiel für SG Hagen 2 gegen Wasserfreunde Lüdenscheid

7. Mai 2019

Nach der herben 14 : 8 Auswärtsniederlage gegen denselben Gegner vor ca. zwei Wochen, bei der die komplette Mannschaft einen rabenschwarzen Tag erwischte, forderte Trainer Klaus Schäfer eine deutliche Leistungssteigerung im Pokalspiel. Hochmotiviert begannen dann auch die Hagener und führten schnell mit 4 : 2 Toren nach dem ersten Viertel. Aber auch im zweiten Viertel ließen die Wasserballer der SG Hagen nicht nach und führten souverän am Ende dieses Viertels mit 8 : 3 Toren.

Trainer Klaus Schäfer setzte jetzt mehr die jungen Spieler ein , die sich sehr gut in das Mannschaftsgefüge integrierten. Nach vier Vierteln stand es dann Leistungsgerecht deutlich 13 : 5.

Damit sind die Hagener im Pokal eine Runde weiter und treffen jetzt auf jeden Fall auf eine Mannschaft, die aus einer höheren Liga am Wochenende ausgelost wird.

Beste Torschützen waren in diesem Spiel Oliver Sand mit 3 Toren sowie Marc Schäfer, Bernd Döring und Christian Schulte mit jeweils 2 Toren.


Hart erkämpfter Auswärtssieg bei Aegir Arnsberg.

14. April 2019

Der Wasserball Kreisligist SG Hagen 2 feiert einen hart erkämpften Auswärtssieg bei Aegir Arnsberg. Am Ende hieß es 6:11 (3:2|1:2|2:2|0:5) für die Hagener Mannschaft.

Lange Zeit sah es nach einem ausgeglichenen Spiel im Nass aus. In den ersten 3 Viertel führten die Arnsberger häufig mit einem Tor. Sie konnten sich aber nie deutlich absetzen, da die Hagener Offensive immer wieder ausgleichen konnte.

Trainer Klaus Schäfer hat dann die richtigen Worte für das letzte Spielviertel gefunden. Hier gelang es den Hagenern, die Arnsberger Mannschaft ständig unter Druck zusetzen. Die hieraus entstandenen Torchancen wurden konsequent genutzt und damit wurde das Spiel doch recht deutlich gewonnen. Die Torschützen waren Lars Papajeski und Marc Schäfer mit jeweils 4 Tore, je 1 Tor warfen Björn Beck, Oliver Sand und Marc Eicker.

Im Gegensatz zu den Sorgen von Bundestrainer Horst Stamm( Bericht WP) haben die Hagener derzeit keine Nachwuchsprobleme und gehen durch diesen Sieg gestärkt in die Schlussphase der Saison.